Petry: Die Verhandlungstaktik der Kanzlerin gleicht einer Geisterfahrt im Nebel

Abgelegt unter: Außenhandel,Bundesregierung |





Zur anstehenden Abstimmung im Deutschen Bundestag
über weitere Finanzhilfen für Griechenland erklärt die Sprecherin der
Alternative für Deutschland, Frauke Petry:

„Die Verhandlungstaktik der Kanzlerin gleicht einer Geisterfahrt
im Nebel. Die Bundesregierung verhandelt in Brüssel zunehmend
intransparent. Neben der völlig unsinnigen und unabgestimmten
Forderung von Schäuble nach einem Grexit auf Zeit, ist der neuste
Coup nun, sich weitere Griechenland-Hilfen aus dem ESM vom Bundestag
genehmigen zu lassen“, so Petry. Was noch vor Kurzem als ungefährlich
für die Stabilität der Eurozone von Merkel eingestuft wurde, ist auf
einmal ein Risiko und müsse durch den ESM stabilisiert werden,
bemängelt Petry im Hinblick auf den Zick-Zack-Kurs der Kanzlerin.

„Mit diesem fahrlässigen und undemokratischen Politikstil muss
endgültig Schluss sein. Immer offensichtlicher zeigt die
Bundesregierung, wie wenig Priorität der Wählerwille und die
Interessen der deutschen Steuerzahler gegenüber der Rettung
Griechenlands bei ihr genießen. Das ist geradezu unverschämt“,
erklärt Petry. Deshalb arbeite die Alternative für Deutschland mit
Hochdruck an einem bundesweiten Referendum, um den entmündigten
Bürgern auf diesem Weg eine Stimme zu geben.

Pressekontakt:
Christian Lüth
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
Email: christian.lueth@alternativefuer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de