Presseeinladung: 30.000 Unterschriften für Kinder ohne HIV und AIDS

Abgelegt unter: Bundesregierung |





Was: Bekanntgabe der Kampagnen-Ergebnisse von „Kinder ohne AIDS“ mit
Fototermin: Übergabe von 30.000 Unterschriften an das
Bundeskanzleramt – Aktionsbündnis gegen AIDS setzt mit
Jugendbotschaftern buntes Zeichen für mehr Engagement.

Wann: 30. November, 9 Uhr

Wo: Vor dem Bundeskanzleramt gegenüber dem Paul-Löbe-Haus

Rund 30.000 Menschen fordern die Bundesregierung und
Pharmaindustrie auf, weltweit mehr Einsatz zu zeigen für Kinder, die
von HIV und AIDS betroffen sind. Im Rahmen seiner Kampagne „Kinder
ohne AIDS“ hat das Aktionsbündnis gegen AIDS ein Jahr lang politische
Überzeugungsarbeit betrieben und bei Informationsveranstaltungen
Unterschriften von Unterstützern gesammelt. Diese werden am 30.
November 2015 um 9 Uhr vor Ort an eine Mitarbeiterin des
Bundeskanzleramts übergeben.

Mit dabei: 32 Jugendbotschafter aus den Kinderrechtsorganisationen
des entwicklungspolitischen Bündnisses, mit knapp 300
Mitgliedsorganisationen eines der größten Deutschlands. Die
Jugendlichen werden vor dem Bundeskanzleramt ein buntes Zeichen für
mehr Engagement setzen. Vertretende des SprecherInnenkreises des
Aktionsbündnisses sowie der Mitgliedsorganisationen Kindernothilfe,
terre des hommes und World Vision werden die Unterschriften gemeinsam
mit den Jugendlichen übergeben.

Die Forderungen: Die Bundesregierung soll den jährlichen Beitrag
an den Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und
Malaria auf mindestens 400 Millionen Euro erhöhen und Partnerländer
darin unterstützen, den Zugang zu Testmöglichkeiten für Kinder
auszubauen. Die Pharmaindustrie soll kindgerechte AIDS-Medikamente
weiterentwickeln und es durch den Patentpool ermöglichen, dass sie
für Entwicklungsländer bezahlbar werden. Die Ergebnisse der
Kampagnen-Arbeit werden bei dem Fototermin bekanntgegeben.

Von den 2014 weltweit 36,9 Millionen von HIV und AIDS betroffenen
Menschen sind 3,2 Millionen Kinder zwischen 0 und 14 Jahren. 2014
haben sich 220.000 Kinder neu mit HIV infiziert. Mehr als die Hälfte
der infizierten Kinder sterben in den ersten zwei Lebensjahren. Nur
ein Drittel der Kinder erhält eine medikamentöse Behandlung.

Weitere Informationen: www.kinderohneaids.de

Kontakt:
Bastian Strauch,
Pressestelle Kindernothilfe, für die Kampagne des Aktionsbündnis
gegen AIDS
Telefon: 0203/7789-159
E-Mail: bastian.strauch@knh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de