Private Pflegeeinrichtung ist „Partner der Feuerwehr“ in Brandenburg / bpa-Mitgliedsunternehmen fördert ehrenamtliches Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Abgelegt unter: Arbeit,Innenpolitik,Soziales |





Wenn es in Pritzwalk brennt, rücken oft auch
mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „SRP Senioren-Residenz“
in Sadenbeck zum Löscheinsatz aus. Jeder fünfte Beschäftigte der
privaten Pflegeeinrichtung ist in der örtlichen Freiwilligen
Feuerwehr aktiv. Geschäftsführer Adrian Zechser unterstützt dieses
lokale Engagement seines Teams und erlaubt nach Möglichkeit einen
späteren Arbeitsstart nach nächtlichen Einsätzen oder eine
Freistellung für notwendige Übungen.

„Wir sind als Seniorenresidenz Teil des Ortes und fühlen uns auch
für das Gemeinschaftsleben in Sadenbeck und Pritzwalk
mitverantwortlich. Deshalb unterstützen wir die ehrenamtliche Arbeit
unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vielen Bereichen“, so
Zechser, der selbst Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist. Alle
Freistellungen müssten natürlich mit den Abläufen in der Einrichtung
abgestimmt werden, das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner habe immer
höchste Priorität.

Für die inzwischen seit zehn Jahren andauernde Zusammenarbeit mit
den freiwilligen Rettern wurde die SRP Senioren-Residenz jetzt
offiziell durch den Landesfeuerwehrverband Brandenburg als „Partner
der Feuerwehr“ ausgezeichnet. Verbandspräsident Werner-Siegwart
Schippel überreichte dem Haus ein entsprechendes Förderschild. „Wir
als Verband sind sehr dankbar, wenn Arbeitgeber im ländlichen Raum
entsprechende Zugeständnisse machen. Auf diesem Wege wird die
Tageseinsatzbereitschaft der Feuerwehren vorbildlich unterstützt.“

Lob kam auch von der brandenburgischen Landesvorsitzenden des
Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) Ellen
Fährmann. „Viele private Pflegeunternehmen engagieren sich in ihren
Heimatgemeinden und unterstützen das Zusammenleben. Gleichzeitig ist
es ihnen wichtig, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein
angenehmes Arbeitsumfeld zu bieten, das auch Raum für Privatleben
lässt. Die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr durch die SRP
Senioren-Residenz ist für beides ein großartiges Beispiel.“

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa)
bildet mit mehr als 10.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon über
300 in Brandenburg) die größte Interessenvertretung privater Anbieter
sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der
ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und
der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa
organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund
305.000 Arbeitsplätze und circa 23.000 Ausbildungsplätze (siehe
www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Das
investierte Kapital liegt bei etwa 24,2 Milliarden Euro.

Pressekontakt:
Für Rückfragen: Sabrina Weiss, bpa-Landesbeauftragte Brandenburg,
Tel.: 0331/97 92 33 70, www.bpa.de

Original-Content von: bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de