rbb-Inforadio exklusiv: Barbara John spricht von „Notstand“ am LaGeSo

Abgelegt unter: Soziales |





Die Vorsitzende des Paritätischen
Wohlfahrtsverbandes Berlin, Barbara John (CDU), hat eine bessere
Ausstattung der Flüchtlings-Aufnahmestellen gefordert.

Gerade in Berlin zeige sich derzeit, dass die Behörden mit dem
Ansturm von Flüchtlingen völlig überfordert seien, sagte John am
Donnerstag im rbb-Inforadio. Wenn an einem Tag statt der erwarteten
100 Personen plötzlich 800 vorsprechen, wie das am Montag beim
Landesamt für Gesundheit und Soziales der Fall gewesen sei, dann
könne man von einem „Notstand“ sprechen. „Ich glaube, dass die ganze
Situation in Berlin wirklich notstands-ähnlich ist. Wir sind in einer
Krisensituation. Die Behörden schaffen das einfach nicht; sie können
es nicht schaffen. Sie sind einfach nicht dafür ausgestattet, die
Systeme brechen langsam zusammen oder erlahmen erstmal.“

Die frühere Ausländerbeauftragte des Landes bedauerte im
Inforadio, dass angesichts dieser Situation die wichtige Aufgabe der
Integration auf der Strecke bleibe.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de