Rebecca Harms warnt vor Verdrängung und Abschottung an Europas Grenzen

Abgelegt unter: Außenhandel |





Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende der
europäischen Grünen im Europaparlament, hat angesichts des fehlenden
Willens zur Flüchtlingsaufnahme in einigen EU-Mitgliedsstaaten davor
gewarnt, jetzt eine harte und kompromisslose Flüchtlingspolitik an
den Außengrenzen zu betreiben. „Es wäre ein großer Fehler, jetzt mit
Verdrängung und Abschottung zu reagieren“, sagte Harms dem
Fernsehsender phoenix. Falsch sei es auch, bestimmte Länder ständig
wegen ihrer fehlenden Solidarität anzugreifen.

„Ich warne vor moralischen Druck-Argumenten. Auch Deutschland hat
bis zum letzten Herbst eine unsolidarische Flüchtlingspolitik
gemacht“, meinte Harms. Und bis zum heutigen Tag würden sich
wesentlich größere und finanzstärkere EU-Mitgliedsländer als die
Visegrad-Staaten stark zurückhalten. „Frankreich hat sich seiner
Verpflichtung völlig entzogen, Spanien nicht unbedingt nach vorne
gedrängelt“, bewertete die Grüne die fehlende Bereitschaft zur
Flüchtlingsaufnahme.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de