Reform der Betriebsrente: Fünf Traditions-Versicherer wollen „Das Rentenwerk“ gründen / Bewegung im Markt für Renten-Angebote der Sozialpartner an Beschäftigte

Abgelegt unter: Arbeit,Gewerkschaften,Soziales |





Mit Beschluss des Bundestags zur Reform der
Betriebsrente fällt auch der Startschuss für die weitere Planung
eines gemeinsamen Angebots von fünf Traditions-Versicherern in diesem
Markt. Unter dem Namen „Das Rentenwerk“ beabsichtigen die
Lebensversicherer von Barmenia, Debeka, Gothaer, HUK-COBURG und Die
Stuttgarter, eine flexible Betriebsrente anzubieten, die Arbeitgeber
und Gewerkschaften an ihre Bedürfnisse anpassen können. Das
Bundeskartellamt muss dem Vorhaben noch zustimmen. Die erforderliche
Fusionskontrollanmeldung haben die beteiligten Unternehmen am 30. Mai
2017 dort eingereicht.

„Wir begrüßen die neuen Möglichkeiten des Gesetzes sehr. Es wird
für Sozialpartner nun leichter, Belegschaften eigene Angebote für die
Vorsorge zu unterbreiten. Dabei wollen wir unterstützen“, sagte Uwe
Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka, dem größten der beteiligten
Unternehmen. „Zudem erhalten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
weitere Anreize, Altersarmut vorzubeugen. Das gilt gerade auch für
Geringverdiener.“

Bisher hätten wenige Unternehmen den Markt für Renten-Lösungen der
Sozialpartner dominiert. „Durch die Reform entsteht mehr Bewegung –
und das wird den Beschäftigten zugutekommen“, ergänzte Uwe Laue.
„Unsere angestrebte Zusammenarbeit bedeutet: Die Tarifparteien können
auf ein neues, solides Produkt zählen.“

Alle am geplanten „Rentenwerk“ beteiligten Unternehmen oder deren
Obergesellschaften sind Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit und
somit vor allem ihren Kunden verpflichtet, nicht externen Aktionären
oder dem Votum des Kapitalmarkts. Dem Plan zufolge werden dem
Konsortium konkret drei Versicherungsvereine sowie zwei
Aktiengesellschaften angehören, die sich wiederum zu 100 Prozent im
Eigentum von Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit befinden: Die
Barmenia Lebensversicherung a.G., der Debeka
Lebensversicherungsverein a.G., die Stuttgarter Lebensversicherung
a.G., die Gothaer Lebensversicherung AG, die HUK-COBURG
Lebensversicherung AG.

Werte wie Solidarität und Fairness sollen das Angebot
kennzeichnen. Ziel ist ein transparentes und kostengünstiges Produkt,
um auch im Umfeld niedriger Zinsen attraktive Renditen zu
ermöglichen.

Bereits heute verwalten die Konzerne der beteiligten Versicherer
über eine Million Verträge in der betrieblichen Altersvorsorge.
Zusammen verfügen sie über Kapitalanlagen von 190 Milliarden Euro,
blicken in Summe auf über 615 Jahre Erfahrung zurück und zählen fast
26 Millionen Kunden – wobei hier Dopplungen möglich sind.

Pressekontakt:

Panke Consulting GmbH – Schwedenstr. 17 – 13357 Berlin

www.dasrentenwerk.de – E-Mail: presse@dasrentenwerk.de – Telefon: +49
30 74 927 731

Original-Content von: Debeka Versicherungsgruppe, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de