Rheinische Post: Bayer will Angebot und Ausfallprämie für Monsanto weiter erhöhen

Abgelegt unter: Allgemein |





Im Übernahme-Poker um den US-Konzern Monsanto
geht es auf die Zielgeraden. Man wolle sich bei rund 129 Dollar je
Monsanto-Aktie einigen, erfuhr die in Düsseldorf erscheinende
„Rheinische Post“ (Mittwochausgabe) aus Kreisen des Bayer-Konzerns.
Zuletzt hatte das offizielle Angebot von Bayer bei 127,50 Dollar
gelegen. Um den Amerikanern die Zustimmung zu erleichtern, habe Bayer
zudem die Ausfallprämie („Antitrust Break Fee“) erhöht: Für den Fall,
dass die Kartellbehörden dem Deal nicht zustimmen, wolle Bayer nun
über drei Milliarden Dollar an Monsanto zahlen, hieß es weiter.
Zuletzt hatte Bayer erst 1,5 Milliarden Dollar geboten.

Bayer-Sprecher Günter Forneck wollte sich weder zum Angebot noch
zur Ausfallprämie äußern.

Morgen (Mittwoch) vormittag kommt in Leverkusen der Aufsichtsrat
zusammen, um über die Übernahme zu beraten.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de