Rheinische Post: Brandenburgs Ministerpräsident Woidke fordert von Bund finanziellen Nachschlag für Flüchtlinge

Abgelegt unter: Allgemein |





Vor den Bund-Länder-Verhandlungen zur
Flüchtlingskrise hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke
(SPD) höhere Finanzhilfen vom Bund gefordert. „Wir hatten bei 800.000
Flüchtlingen eine Beteiligung des Bundes an den Kosten von zwei
Milliarden Euro, nun werden es deutlich über eine Million Flüchtlinge
in diesem Jahr“, sagte Woidke der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe) . „Da bedarf es eines
schnellen Nachschlags. Es darf nicht sein, dass der Bund seine
schwarze Null zu Lasten der Länder sichert.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de