Rheinische Post: CDU-Arbeitnehmer wollen Mangelberufe für Zuwanderer ausweiten

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Arbeitnehmergruppe der Unionsfraktion will
die Zahl der so genannten Mangelberufe erhöhen, um auch
Balkan-Flüchtlingen den Weg auf den deutschen Arbeitsmarkt zu
erleichtern. „Wir sollten für mehr Mangelberufe die Vorrangprüfung
aufheben. Dann können deutsche Firmen auch leichter Albaner oder
Kosovaren einstellen“, sagte der Chef der Arbeitnehmergruppe im
Bundestag, Peter Weiß (CDU), der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Bisher gelten für rund 20
Mangelberufe Zugangserleichterungen, etwa bei Ingenieuren. So fällt
für sie zum Beispiel die Vorrangprüfung weg, bei der die
Bundesagentur für Arbeit zuerst prüfen muss, ob ein Inländer für
einen Job zur Verfügung steht. Weiß lehnte dagegen den Vorschlag der
SPD ab, Menschen aus dem Westbalkan Arbeitsvisa zu erteilen, wenn sie
einen Arbeitsvertrag mit Mindestlohn-Bezahlung vorweisen können. „Wir
können nicht einfach für den Westbalkan irgendwelche Sonderregeln
einführen. Die müssten dann auch für alle anderen Flüchtlinge
gelten“, sagte Weiß.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de