Rheinische Post: CDU-Gesundheitsexperte Spahn fordert „Mindestumfang“ bei Privatversicherungen

Abgelegt unter: Allgemein |





CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn hat die
privaten Krankenversicherungen in Deutschland aufgefordert, einen
klaren Leistungskatalog festzulegen. „Wir fordern schon seit langem,
dass sich die privaten Versicherer endlich auf einen Mindestumfang
für ihre Tarife einigen. Dazu sollte dann auch die
Palliativversorgung gehören“, sagte Spahn der in Düsseldorf
erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Leider ließen
sich viele beim Abschluss einer privaten Versicherung vom
Einbettzimmer oder kürzeren Wartezeiten blenden und schauten dann
„bei existenziellen Leistungen“ wie Psychotherapie oder
Sterbebegleitung „in die Röhre“.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de