Rheinische Post: CDU will mit Integrationsvereinbarungen sofort starten

Abgelegt unter: Allgemein |





Die CDU drängt darauf,
Integrationsvereinbarungen möglichst rasch flächendeckend
einzuführen. „Wir sollten mit den Integrationsvereinbarungen für
Flüchtlinge schnell starten“, sagte die Staatsministerin im
Auswärtigen Amt und frühere Integrationsbeauftragte der
Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Es gibt ein Vorbild“, sagte
Böhmer und verwies auf ein Modellprojekt aus den Jahren 2011 bis
2013. Damals wurden 4000 freiwillige Integrationsvereinbarungen in 18
Kommunen abgeschlossen. „Eine Evaluierung des Projekts zeigt, dass
die Migranten die Verträge als hilfreich ansehen“, sagte Böhmer. „Die
Unterschrift auf einen solchen Vertrag ist wichtig, denn damit sagt
man Ja zu Deutschland und Ja zu unseren Werten.“

KONTEXT

In den Integrationsvereinbarungen des Modellprojekts wurde
seinerzeit individuell festgehalten, mit welchen Voraussetzungen die
Migranten nach Deutschland gekommen sind und welche Hilfen sie vom
Spracherwerb bis zur Kinderbetreuung benötigen. Zudem vernetzten sich
die für Integration zuständigen Stellen in den Kommunen
untereinander.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de