Rheinische Post: CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer ruft SPD zur Vernunft beim Mindestlohn auf

Abgelegt unter: Allgemein |





CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat die SPD
zur Vernunft beim Mindestlohn aufgerufen. „Wir sind ja nicht auf dem
Ponyhof, sondern wir sind in einer Koalition, von der die Bürger
erwarten, dass wir Probleme lösen“, sagte Scheuer der in Düsseldorf
erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Wenn wie beim
Mindestlohn einige Regelungen in die falsche Richtung gehen, dann
muss man die Kraft haben, diese zu korrigieren. Ich hoffe, dass bei
der SPD die Vernunft einkehrt“, sagte der CSU-Generalsekretär. Fakt
sei: „Beim Mindestlohn sind Bürokratieabbau und praxistaugliche
Lösungen nötig, bei dem Thema ist noch nichts fix und nichts
geklärt.“ Scheuer sagte, die SPD müsse erst mal ihre „Angststarre“
angesichts der schlechten Umfragewerte überwinden, und sie müsse
aufhören, vernünftige Lösungen beim Mindestlohn zu blockieren. „Vor
millionenfachen Problemfällen beim Mindestlohn kann doch selbst die
SPD nicht die Augen verschließen.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de