Rheinische Post: CSU-Landesgruppenchefin Hasselfeldt begrüßt Euro-Kompromiss für Griechenland

Abgelegt unter: Innenpolitik |





CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat
die Einigung der Euro-Gruppe mit Griechenland begrüßt. „Der
Kompromiss wird getragen vom Prinzip Hilfe gegen konkrete, harte
Reformen, also Solidarität und Eigenverantwortung. Die
Bundeskanzlerin und Finanzminister Schäuble haben hervorragende
Arbeit geleistet“, sagte Hasselfeldt der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Deutschland sichere mit seinem
Einsatz die Zukunftsfähigkeit des Euro. Zu der anstehenden Abstimmung
im Bundestag sagte Hasselfeldt: „Jetzt muss die griechische Seite
schnellstens unter Beweis stellen, dass sie ebenso einer positiven
Entwicklung und der europäischen Partnerschaft verpflichtet ist, und
die vereinbarten prioritären Maßnahmen innerhalb der nächsten 48
Stunden durchs Parlament bringen.“ Das sei „die zwingende
Voraussetzung“ dafür, dass der Bundestag ein Mandat zur Aufnahme von
Verhandlungen über weitere Hilfen für Griechenland erteile. Es sei
unglaublich viel Vertrauen zerstört worden, das müsse jetzt mühsam
wieder aufgebaut werden.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de