Rheinische Post: Der Rücktritt vom Brexit ist eine seriöse Option Kommentar Von Matthias Beermann

Abgelegt unter: Allgemein |





Erst allmählich entfaltet das Brexit-Votum
seine ganze Sprengkraft. Jene, die die Briten immer schon als
Blockierer ihres schönen Traums vom Vereinigten Europa sahen, wollen
die Störenfriede schnell und rüde aus dem Club werfen. Frankreichs
Präsident François Hollande will das auch, aber mit anderen
Hintergedanken. Er möchte ein Exempel statuieren, denn ihm sitzt
Marine Le Pen im Nacken, die ebenfalls ein Austrittsreferendum
fordert. Und dann gibt es noch jene, darunter auch SPD-Politiker, die
mit dem Ausscheiden Großbritanniens die Chance sehen, endlich die
große Umverteilungs-EU zu installieren, die die Deutschen mit
britischer Hilfe bisher verhindert haben. Sie alle täuschen sich.
Jahrzehntelang war das EU-Establishment davon überzeugt, jede
europäische Krise lasse sich für einen weiteren Schritt hin zur
„immer engeren Union“ nutzen. Doch statt den Brexit nun für
politische Interessen zu instrumentalisieren, die Europa nur noch
weiter auseinanderdividieren, geht es jetzt erst einmal darum, den
Laden zusammenzuhalten. Und dabei ist auch der Rücktritt vom Brexit
eine seriöse Option. Denn klar ist bisher doch nur eines: Vom Brexit
profitieren vor allem jene, die die EU insgesamt zerstören wollen.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de