Rheinische Post: EZB appelliert an Umsetzung vereinbarter Reformen in Griechenland

Abgelegt unter: Allgemein |





EZB-Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré hat die
Reformfortschritte in Griechenland als noch unzureichend eingestuft.
„Die Experten von EU-Kommission, EZB und Internationalem
Währungsfonds (IWF) hatten produktive Diskussionen in Athen, aber wir
sind noch nicht da, wo wir hinwollen“, sagte Coeuré der in Düsseldorf
erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Es geht nicht
mehr um die grundsätzlichen Ziele, es geht um die Umsetzung. Hier
muss Griechenland der im August 2015 geschlossenen Vereinbarung über
das dritte Hilfspaket treu bleiben“, betonte der Franzose. „Wir in
der EZB wollen, dass der Internationale Währungsfonds diese
Initiative weiter unterstützt“, sagte er. „Die Frage, ob Griechenland
die Anforderungen des dritten Hilfspakets erfüllt, sollten wir nicht
mit der Flüchtlingsfrage vermischen“, erklärte der EZB-Direktor.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de