Rheinische Post: FDP verlangt vom ZDF eingehende Prüfung der Lotto-Panne

Abgelegt unter: Allgemein |





Nach Ansicht der FDP dürfen ZDF und
Lottogesellschaft nach der Lotto-Panne vom Mittwochabend nicht zur
Tagesordnung übergehen. „Wir können uns nicht zufriedengeben mit
einer Entschuldigung und der Erklärung, dass hier einfach etwas
schiefgelaufen ist“, sagte der FDP-Medienexperte Burkhardt
Müller-Sönksen der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“
(Freitagausgabe). „Niemals darf der Eindruck entstehen, dass hier
manipuliert werden kann“, betonte Müller-Sönksen. „Wenn man aber
nicht einmal bemerkt, dass zwei Kugeln gar nicht in die Ziehung
kommen, dann stellt sich die Frage, ob das früher vielleicht auch
schon mal passiert ist“, gab der FDP-Abgeordnete zu bedenken. Die
Panne passe ganz und gar nicht zu dem Anspruch, dass es beim
öffentlich-rechtlichen Rundfunk und bei der staatlichen
Lottogesellschaft immer absolut korrekt zugehe. „Eine genaue Prüfung
des Vorfalls sind ZDF und Lotto den betroffenen und auch allen
künftigen Lottospielern schuldig“, stellte Müller-Sönksen fest.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de