Rheinische Post: Flüchtlingskrise: KBV-Chef Gassen fordert Moratorium für Termingarantie in Arztpraxen

Abgelegt unter: Allgemein |





Wegen der hohen Zahl an Flüchtlingen, die in
Deutschland medizinisch versorgt werden müssen, hat der Chef der
Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, ein
vorübergehendes Aussetzen der geplanten Termingarantie in Arztpraxen
gefordert. „Wir benötigen ein Moratorium, weil wir im Moment einfach
Dringlicheres zu tun haben“, sagte Gassen er in Düsseldorf
erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Der Aufbau der
Terminservicestellen müsse angesichts der hohen Zahl an Flüchtlingen
überdacht werden“, betonte Gassen. In diesem Jahr müssten
vermutlich nahezu eine Million Menschen zusätzlich versorgt werden.
Im Übrigen werde die Idee der Terminservicestelle auch durch eine
Verschiebung nicht besser, sagte Gassen.

KONTEXT: Die Kassenärzte in Deutschland sollen nach einem Gesetz
der Bundesregierung ab Februar 2016 eine Termingarantie über
Terminservicestellen für gesetzlich Versicherte gewähren. Die
Patienten sollen nicht länger als vier Wochen auf einen Termin beim
Facharzt warten müssen, wenn dieser medizinisch erforderlich ist. Die
Ärzteverbände hatten diese Regelung von Anfang an kritisiert.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de