Rheinische Post: Grüne waren davor, der IS-Propaganda zusätzliche Resonanz zu geben

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Nach dem Axt-Attentat in einem Regionalzug bei
Würzburg haben die Grünen davor gewarnt, der Terrororganisation
Islamischer Staat Vorschub zu leisten. „Wir sollten sehr darauf
bedacht sein, dass wir nicht der PR-Abteilung des IS durch
aufgescheuchte Debatten einen zusätzlichen Resonanzboden
verschaffen“, sagte Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic der in
Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Der IS
bekenne sich grundsätzlich zu allem, was er als Angriff auf die
westlichen Demokratien deuten könne. Als „Riesenversäumnis dieser
Bundesregierung“ bezeichnete es Mihalic, dass die Bekämpfung von
Radikalisierung dort, wo sie entstehe, nicht stattfinde.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de