Rheinische Post: Klöckner will sich an SPD-Wahlkampfaktion gegen AfD beteiligen

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Julia Klöckner, CDU-Spitzenkandidatin bei der
anstehenden Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, will sich an der neuen
SPD-Wahlkampfaktion „Meine Stimme für Vernunft“ gegen die AfD
beteiligen. „Ich unterstütze die Aktion mit –Meiner Stimme für
Vernunft– gern und nehme die Einladung von Herrn Gabriel an, mich
daran zu beteiligen“, sagte Klöckner der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (online). Damit reagierte Klöckner auf eine
entsprechende Äußerung von SPD-Chef Sigmar Gabriel. Bei der
Vorstellung der Kampagne am Freitag in Berlin hatte Gabriel gesagt,
die SPD habe die Kampagne initiiert, man habe aber die Hoffnung, dass
sich auch andere Parteien beteiligen. Wie genau das etwa angesichts
von SPD-Logos auf Plakaten der Kampagne gehen könnte, hatte Gabriel
aber offengelassen. Klöckner tritt bei der Landtagswahl am 13. März
in Rheinland-Pfalz gegen SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer an.

Kontext:

Die SPD-Kampagne „Meine Stimme für Vernunft“ richtet sich gegen
Ausgrenzung und gegen die rechtspopulistische „Alternative für
Deutschland“ (AfD). Zunächst sollen in Berlin und den wahlkämpfenden
Ländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt drei
Motive mit SPD-Logo plakatiert werden. Unter Fotos einer Familie,
eines älteren und eines jungen Paars stehen etwa die Sätze „Unser
Land braucht Sicherheit. Keine Brandstifter.“ Prominente wie
Schauspielerin Iris Berben oder Sänger Udo Lindenberg unterstützen
die Kampagne, die auch im Internet mit Argumenten gegen die AfD
verbreitet werden soll.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de