Rheinische Post: Kommentar / Gelassener Karneval = Von Horst Thoren

Abgelegt unter: Allgemein |





Die rheinischen Jecken haben gestern gezeigt,
dass sie sich nicht ins Bockshorn jagen lassen. Trotz der
berechtigten Sorge um die Sicherheit war es voll auf den Festplätzen
in Stadt und Land. Die Stimmung, vom Regen nur leicht getrübt, war
bestens: Da simmer dabei, das ist prima! Die Karnevalsfreunde
bewiesen zudem Verantwortungsbewusstsein. Gefeiert wurde
offensichtlich gesitteter. Dazu mag auch die deutlich erhöhte
Polizeipräsenz beigetragen haben. Gedacht als Schutz vor sexuellen
Übergriffen, schreckten die Sicherheitskräfte wohl auch Randalierer,
Trunkenbolde und Wildpinkler ab. Wer dennoch über die Stränge schlug,
konnte schnell dingfest gemacht werden. Sollte sich an den noch
folgenden tollen Tagen bestätigen, dass mehr Polizei zur ungestörten
Festfreude beiträgt, wäre das eine wichtige Erkenntnis auch für die
Politik. Wer den Spaß an der Freud erhalten will – und das gilt nicht
nur für Karneval -, muss für mehr Polizei sorgen. Altweiber 2016
könnte zu einem guten Beispiel dafür werden, wie
Ordnungspartnerschaft funktioniert. Keiner schaut weg, alle
übernehmen Verantwortung.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de