Rheinische Post: Neue personelle Konsequenzen im Kölner SEK-Skandal

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers
zieht neue personelle Konsequenzen aus den Skandalen seiner
Spezialeinheiten. Der Leiter der Kölner Spezialeinheiten, Uwe
Marquardt, wird von seinen Aufgaben entbunden. Das berichtet die
„Rheinische Post“ (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Quellen aus
dem NRW-Innenministerium und aus dem Polizeipräsidium Köln. Außerdem
soll der Chef der drei Kölner Spezialeinsatzkommandos (SEK) seinen
Posten mit dem Chef der Mobilen und Technischen Einsatzgruppe
(MEK/TEG) tauschen, so die „Rheinische Post“.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de