Rheinische Post: NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) für „Kopfpauschale“ für Flüchtlinge

Abgelegt unter: Allgemein |





NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) würde eine
vom Bund finanzierte „Kopfpauschale“ für Flüchtlinge begrüßen. „Es
ist ein geeignetes Denkmodell, dass der Bund eine Pauschale je
Flüchtling zahlt. Damit würden die Städte und Gemeinden sofort
entlastet“, sagte Jäger der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen
Post“ (Dienstagausgabe) „Die Unterbringung von Flüchtlingen ist eine
nationale Aufgabe. Deshalb muss der Bund die Kommunen dauerhaft
stärker finanziell unterstützen“, sagte Jäger. Es könne nicht sein,
dass den Unterbringungsdruck ausschließlich die Kommunen und die
Länder zu tragen hätten, betonte der Landesinnenminister.

Die Länder verlangen vom Bund eine Pauschale, die die Hälfte der
monatlichen Pro-Kopf-Kosten deckt. Die Bundesregierung richtet sich
darauf ein, die bisherige Hilfe mindestens zu verdoppeln.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de