Rheinische Post: NRW lehnt deutsches Steuer-FBI entschieden ab – „Kanzler Steinbrück würde gegenüber Steuerparadiesen Klartext reden“

Abgelegt unter: Allgemein |





Nordrhein-Westfalen hat Regierungsplänen für
ein deutsches FBI zur Ermittlung von Steuerflüchtlingen eine klare
Absage erteilt. „Wir brauchen kein FBI für die Steuerfahndung“, sagte
NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) der in Düsseldorf
erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitag-Ausgabe). Die Schwachstelle
liege bei der Bundesregierung selbst. „Auch Finanzminister Wolfgang
Schäuble könnte bei seinen internationalen Gesprächen deutsche
Steuer-Interessen deutlicher vertreten.“ Im Falle eines
SPD-Wahlsieges werde es hier zu Veränderungen kommen. „Ein
Bundeskanzler Peer Steinbrück würde gegenüber den Steuerparadiesen
sicherlich Klartext reden“, betonte Walter-Borjans.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de