Rheinische Post: NRW-Minister Kutschaty: Pegida benutzt Goebbels-Vokabular

Abgelegt unter: Allgemein |





In der Debatte um beleidigende Äußerungen von
Pegida-Gründer Lutz Bachmann gegen Bundesjustizminister Heiko Maas
(SPD) hat dessen Amtskollege aus NRW, Justizminister Thomas Kutschaty
(SPD), Pegida die Benutzung von NS-Vokabular vorgeworfen. „Pegida
beschimpft unsere Medienlandschaft pauschal als –Lügenpresse–. Diesen
Begriff haben sie von Joseph Goebbels abgeschrieben“, sagte Kutschaty
der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).
Das zeige doch, in welcher Tradition sich die Anhänger selbst sehen.
Er könne daher nur eindringlich warnen, hinter „diesen braunen
Rattenfängern“ herzulaufen, sagte Kutschaty. Bachmann hatte Heiko
Maas bei einer Pegida-Kundgebung in Dresden am Montagabend in einem
Atemzug mit NS-Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels genannt und als
„eiskalten Hetzer“ bezeichnet.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de