Rheinische Post: NRW will rund 900 Millionen Euro zusätzlich ausgeben

Abgelegt unter: Allgemein |





Als Reaktion auf den Flüchtlings-Zustrom will
die Landesregierung den NRW-Etat um rund 900 Millionen Euro
aufstocken. Das steht im Entwurf von NRW-Finanzminister Norbert
Walter-Borjans (SPD) für den dritten Nachtragshaushalt 2015, wie die
in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Dienstagausgabe) aus
Kreisen des NRW-Finanzministeriums erfuhr. Walter-Borjans will den
Plan am Dienstagnachmittag öffentlich bekannt geben. Neue Schulden
sind für den nicht Nachtrag geplant. Das zusätzliche Geld soll über
Steuermehreinnahmen in den Landesetat fließen. Den größten Teil des
Paketes sollen die NRW-Kommunen erhalten. Das Land will außerdem rund
250 neue Stellen bei der Polizei schaffen und rund 2600 zusätzliche
Lehrer-Stellen einrichten, heißt es im Ministerium.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de