Rheinische Post: Oberstem Polizeichef in NRW droht Disziplinarverfahren

Abgelegt unter: Allgemein |





Rechtsanwälte von Mitgliedern des aufgelösten
Sondereinsatzkommandos (SEK) in Köln haben bei NRW-Innenminister Ralf
Jäger (SPD) eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Ministerialdirigent
Wolfgang Düren eingereicht. Das bestätigte ein Sprecher des
Innenministeriums auf Anfrage der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Montagausgabe): „Die Dienstaufsichtsbeschwerde
der Rechtsanwälte der SEK-Beamten ist im Innenministerium
eingegangen.“ Der im Innenministerium für alle Polizeiangelegenheiten
verantwortliche Jäger-Vertraute hatte vor gut einer Woche im
Innenausschuss des Landtages fälschlicherweise behauptet, zwei
Anwärter des SEK hätten bei einem Aufnahmeritual ein Speiseeis aus
Körperflüssigkeiten essen müssen. Wenige Tage später musste Jäger das
in einem Entschuldigungsschreiben an den Innenausschuss korrigieren.
Mit der Beschwerde droht Düren nun ein Disziplinarverfahren.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de