Rheinische Post: Oppermann peilt 30 Prozent für SPD an

Abgelegt unter: Allgemein |





Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion,
Thomas Oppermann, hält ein Wahlergebnis der SPD von 30 Prozent plus x
bei den anstehenden Landtagswahlen und bei der Bundestagswahl für
realistisch. „Ich bin zuversichtlich, dass wir bei künftigen Wahlen
auch 30 Prozent und mehr erreichen können“, sagte Oppermann der in
Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Laut
Wahlforschern würden weit über 30 Prozent der Menschen grundsätzlich
mit den Zielen der Sozialdemokratie übereinstimmen, so Oppermann.
„Diesen Schatz müssen und werden wir heben.“ Die aktuellen
Umfragewerte seien auch ein Ausfluss der aktuellen Umbrüche im
Parteiensystem. „Das ist eine Momentaufnahme, für die es verschiedene
Gründe gibt: Wir befinden uns in einer Zeit des politischen Umbruchs.
Wir haben in den Umfragen ein Sechs-Parteien-System; da ist es nur
natürlich, dass alle etablierten Parteien Prozente verlieren.“ Es sei
der Sozialdemokratie bisher nicht ausreichend gelungen, die Erfolge
in der Großen Koalition den Menschen zu vermitteln. Oppermann lote
den angeschlagenen Parteichef Sigmar Gabriel. „Sigmar Gabriel macht
einen sehr guten Job.“ Über den Kanzlerkandidaten werde die Partei
entscheiden, wenn es soweit ist.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de