Rheinische Post:Özdemir fordert Migranten zur Einbürgerung auf

Abgelegt unter: Allgemein |





Grünen-Chef Cem Özdemir hat die in Deutschland
lebenden Migranten aufgefordert, sich mehr zur Bundesrepublik zu
bekennen und ihre eigene Einbürgerung zu forcieren. „Ich möchte, dass
sich mehr Migranten zu Deutschland bekennen und sich um eine
Einbürgerung bemühen“, sagte Özdemir der in Düsseldorf erscheinenden
„Rheinischen Post“ (Samstagausabe). Die Forderung der
Unionsinnenminister der Länder nach einer Abschaffung der doppelten
Staatsbürgerschaft bezeichnete er dagegen als populistisch. „Wenn
sie Mehrstaatlichkeit verbieten wollen, bedienen sie allenfalls ein
paar populistische Reflexe“, sagte Özdemir. „Die Union tut hier so,
als bestünde ein Zusammenhang zwischen Mehrstaatlichkeit und der
inneren Sicherheit. Das muss man mir mal erklären“, sagte der
türkischstämmige Politiker. „Es gibt unzählige Deutsche, die einen
weiteren Pass haben und sich diesem Land sehr verbunden fühlen,
darunter auch Türkeistämmige“, sagte Özdemir. Diesen Alltag könne man
nicht einfach ignorieren, „weil ein paar davon dem türkischen
Staatspräsidenten zujubeln“.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de