Rheinische Post: Personalrat lehnt Kölner SEK-Auflösung ab

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Der Personalrat des Kölner Polizeipräsidiums
wird die Auflösung eines SEK ablehnen. Das sagte Andreas Pein,
Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Köln und Mitglied
des Personalrates im Kölner Polizeipräsidium, der in Düsseldorf
erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Polizeipräsident
Wolfgang Albers hatte eines seiner drei SEK aufgelöst, nachdem
Details zu einem bizarren Aufnahmeritual öffentlich geworden waren.
Der Polizeiexperte der CDU im Landtag, Gregor Golland, sieht darin
eine Überreaktion. „Albers ist überfordert und muss zurücktreten“,
sagte Golland.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de