Rheinische Post: Steuer-CD im Weltformat = Von Birgit Marschall

Abgelegt unter: Allgemein |





Nun gibt es auch im Weltformat eine
„Steuer-CD“, einen riesigen Datensatz mit geheimen Informationen über
Steuerflüchtlinge, die ihr Geld in den Steueroasen dieser Welt vor
dem Zugriff der Behörden in ihrer Heimat verstecken. Nicht immer geht
es um illegale Machenschaften; Bürger können ihre Wohnsitze frei
wählen und ihr Geld überweisen, wohin sie wollen. Wenn Betroffene
allerdings die Anonymität suchen, liegt der Verdacht nahe, dass sie
in ihrer Heimat zu versteuerndes Geld systematisch verschweigen. Es
ist gut, dass durch die unter 46 Medien in aller Welt abgestimmte
Enthüllung dieses Datensatzes das Thema „Steueroasen“ wieder in den
Fokus gerät: Nur massiver Druck der internationalen
Staatengemeinschaft kann die betroffenen Länder überhaupt bewegen,
ihre Geschäftsmodelle als Steuerparadiese aufzugeben. Wie stark
dieser Druck sein muss, war am Beispiel Zyperns zu beobachten: Bis
zur letzten Minute rang die Mittelmeerinsel mit der Euro-Gruppe
darum, als Steuerparadies weitermachen zu können wie bisher. Anders
als die USA, die durch ihre schiere Größe einschüchtern können, wenn
sie ihre Geschäftsbeziehungen zu den Steueroasen kappen, sind die
Europäer auf Verhandlungen angewiesen.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de