Rheinische Post: Teurer Drohnen-Skandal = Von Helmut Michelis

Abgelegt unter: Allgemein |





Als „Meilenstein in der Luftaufklärung“ hat die
Bundeswehr die Drohne „Euro Hawk“ anlässlich ihrer ersten Landung in
Deutschland vor zwei Jahren gefeiert. Dieser Höhenflug endete abrupt
– als vielleicht sogar teuerster Rüstungsflop der deutschen
Geschichte. Und immer neue haarsträubende Details werden bekannt, zum
Beispiel, dass die erste Drohne bei ihrer Überführung aus den USA
zeitweise außer Kontrolle geriet. Es ist nachvollziehbar, dass
Verteidigungsminister de Maizière als politisch Verantwortlicher nun
immer stärker unter Druck gerät. Denn fest steht: Die Notbremse zog
er viel zu spät. Die hohen Zulassungshürden waren der Luftwaffe
bereits seit Jahren bekannt. Dass aber ausgerechnet der
pflichtbewusste Thomas de Maizière um das wahre Ausmaß des Falles
wusste und wegsah, mag man nicht glauben. Doch wer verschleierte den
vorsätzlichen Blindflug des Drohnen-Projekts? Will de Maizière den
Skandal überstehen, sollte er nicht auf Zeit spielen, sondern
aufklären und die Schuldigen zur Rechenschaft ziehen. Aus dem
Wahlkampf ist das Thema so oder so nicht mehr herauszuhalten.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de