Rheinische Post: Unionsfraktion sieht Schuldenerleichterungen für Griechen kritisch

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Unionsfraktion im Bundestag hat ihre Kritik
an den Forderungen des IWF nach Schuldenerleichterungen für
Griechenland bekräftigt. „Die hohe Schuldenlast ist gegenwärtig nicht
Griechenlands Problem“, sagte Unionsfraktionsvize Ralph Brinkhaus der
in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).
„Griechenland geht jetzt nicht Pleite, nur weil es ab 2020 mit der
Rückzahlung von Schulden an die Europäer beginnen soll“, erklärte
Brinkhaus. Zudem stünden noch Reformschritte aus, die Griechenland im
Gegenzug für das dritte Hilfspaket zugesagt hatte. „Insbesondere bei
Privatisierungen und der Verwaltungsmodernisierung hat Griechenland
die Vereinbarungen zum dritten Hilfspaket noch nicht erfüllt“, sagte
Brinkhaus. Der Internationale Währungsfonds (IWF) will
Schuldenerleichterungen der Europäer erzwingen.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de