Rheinische Post: Unionsfraktionsvize Brinkhaus warnt in Renten-Debatte vor Wahlkampf auf Kosten der jüngeren Generation

Abgelegt unter: Allgemein |





Der stellvertretende Unionsfraktionschef Ralph
Brinkhaus hat in der Renten-Debatte vor einem Wahlkampf auf Kosten
der jüngeren Generation gewarnt. „Es wäre unverantwortlich, heute
Dinge zu versprechen, die von der nächsten Generation bezahlt werden
müssen und diese später über Gebühr belasten“, sagte Brinkhaus der in
Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Das
Thema Rente eignet sich nicht für hektische Debatten. Wir sollten
auch nicht das Drei-Säulen-Modell in Frage stellen, wonach die
Alterssicherung aus gesetzlicher Rente, privater Vorsorge und
betrieblicher Vorsorge besteht“, sagte Brinkhaus. Zudem sei es
falsch, nur über die Menschen zu sprechen, die heute schon in Rente
seien beziehungsweise bald in Rente gingen. Für die kommenden Jahre
sei das Alterssicherungssystem stabil.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de