Schluss mit dem bösen Gott – Sachbuch zeigt, wie wir uns vom inneren Kritiker befreien

Abgelegt unter: Allgemein |





Ein Buch, das aus dem Herzen kommt.
 

Wir leben in einer verstandesgläubigen Zeit. Allein vom Verstand Hilfe zu erwarten, ist aber eine Illusion, weil der Verstand nur ein Computer ist, der wie alle Computer softwaregesteuert ist. Was der Verstand liefern kann, sind nur von den Eingaben abhängige, folgelogische, „errechnete“ Daten, und nicht mehr. Wenn wir uns also ausschließlich vom Verstand leiten lassen, lassen wir uns von der Software und somit von den Programmen und den Programmierern steuern.

Der Verstand in Kombination mit dem Herzen ist hilfreich, um in dieser Welt viel Gutes zu bewegen und zu bewirken. Der Verstand in Kombination mit Bauch und darunter ohne Herz ist dagegen gefährlich, ja zerstörerisch. So wird der Verstand programmiert von Eigensucht, Machtinteressen und von Gewalt. Nicht zufällig erleben wir den inneren Kritiker, unter dem so viele Menschen leiden und der immer nur nörgelt, kritisiert, abwertet und unser Selbstbewusstsein rauben will, im Kopf, im Verstand und gefühlsmäßig im Bauch und darunter, wo abreagiert wird.

Der innere Kritiker ist in den meisten Menschen so dominant, dass sie vermeinen, hier spreche Gott zu ihnen. So tritt der innere Nörgler im Kopf auch auf, fordernd, dominant, drohend, befehlend, als sei er Gott selbst. Darum redet zwar fast jeder Mensch vom „lieben Gott“, im Unterbewusstsein aber fürchtet er sich vor dem „bösen Gott“, dem „strafenden, zürnenden Gott“, dem „autoritären Gott“. Darum will er mit Gott letztlich nichts zu tun haben und ist froh über ein materialistisches Weltbild, das Gott ins Reich der Illusion schickt.

Mit dem bei Tredition erschienenen Buch: „Schluss mit dem bösen Gott. Aus der Enge in die Freiheit“ räumt Börlin auf mit den im Unterbewusstsein immer noch wirkenden Jahrtausende alten falschen Gottesvorstellungen. Das hoffnungsvolle Buch zeigt, wie wir wieder frei werden vom sich als Gott aufblähenden, inneren Kritiker und die Türen öffnen für das göttliche Bewusstsein, das jeder ganz real in seinem Herzen erleben kann. Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit sind die Türöffner und bringen diese unerschöpfliche, ewige und gütige göttliche Lebensquelle zum Fließen.

Rolf Börlin: „Schluss mit dem bösen Gott. Aus der Enge in die Freiheit“, erschienen beim Verlag Tredition 2016. Taschenbuch: ISBN 978-3-7345-1161-5. Auch erhältlich als Hardcover: ISBN 978-3-7345-1162-2 und als e-Book: ISBN 978-3-7345-1163-9.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter:
www.tredition.de

Und auch unter: www.fit-ja.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de