Schwäbische Zeitung: Auf der Datenspur – Kommentar zur Vorratsdatenspeicherung

Abgelegt unter: Allgemein |





Die Offensive gegen Einbrecher zeigt, dass die
umstrittene Vorratsdatenspeicherung nach und nach zu einem
universellen Instrument zur Bekämpfung der Kriminalität werden soll.
Die Schwelle für seinen Einsatz sinkt. Mussten früher vor allem
Terroristen und Gewaltverbrecher damit rechnen, dass ihre
Kommunikationsdaten analysiert werden könnten, werden es zukünftig
wohl auch die Diebe sein.

Die Kritiker dieser Maßnahme werfen dem Staat vor, alle Bürger
unter Generalverdacht zu stellen. Tatsächlich gibt es aber keinen
vernünftigen Grund, warum die Ermittler unter Auflagen nicht prüfen
dürften, wo die elektronischen Spuren von Verdächtigen hinführen. Man
sollte aber keine Illusionen haben: Die erleichterte Datenauswertung
alleine wird unsere Städte noch nicht sicher machen. Dazu braucht man
vor allem gut ausgebildete Polizisten.

Pressekontakt:
Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schw?bische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de