Schwäbische Zeitung: Kommentar zum SPD-Landesparteitag: Der Frust der Jungen

Abgelegt unter: Allgemein |





Lange genug haben die Genossen im Südwesten mit
der desaströsen Landtagswahl gerungen. Sie haben keine Lust mehr auf
Durchhalteparolen. Seit ihre Lichtgestalt namens Martin Schulz die
Partei aus dem moralischen Tief führt, gibt es wieder strahlende
Gesichter und Hoffnung. Doch was, wenn die Schulz-Euphorie und das
Image des Spitzenkandidaten bröckeln?

Der harte Weg einer Erneuerung der Landes-SPD darf deshalb nicht
vergessen werden. Er ist eingeschlagen – nicht zuletzt dank einer
neuen Vorsitzenden, die aus dem selben Holz geschnitzt scheint wie
Schulz. Dass sie aber den Juso-Frontmann Leon Hahn nur auf Platz 28
gesetzt hat, ist ein Schlag – für die Jungen, die gerade besonders
eifrig der SPD beitreten. Und für die Region Südwürttemberg, die
einen weiteren Mandatsträger gut hätte gebrauchen können. Im
Bodenseeraum, in industriellen Friedrichshafen allemal, hat die SPD
schlummerndes Wählerpotenzial somit verschenkt.

Pressekontakt:
Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schw?bische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de