Schwäbische Zeitung: Nur einer fehlt – Kommentar zu Löws EM-Kader

Abgelegt unter: Allgemein |





Man kann Joachim Löw herzlich gratulieren zu
seinem 27-köpfigen EM-Kader: Der Bundestrainer gibt den vier
Jungspunden Joshua Kimmich, Julian Weigl, Julian Brandt und Leroy
Sané die Chance, sich zumindest im Trainingslager zu profilieren und
wird damit den Konkurrenzkampf schüren.

Er hat den ewigen Lukas Podolski wieder nominiert, den Mann für
die gute Stimmung – keiner schmeißt so schön Reporter in den Pool wie
der Kölner von Galatasaray Istanbul. Und natürlich hat Löw auch den
in der Türkei fast neugeborenen Mario Gomez wiederentdeckt, so viele
Torjäger hat er ja auch nicht.

Nur einen hat Löw vergessen: Matthias Ginter. Der Dortmunder, den
Thomas Tuchel vom Innenverteidiger und Sechser zum Rechtsverteidiger
mit Vorwärtsdrang umgeschult hat, kam in dieser Saison auf drei Tore
und sieben Assists und einen glänzenden „kicker“-Notenschnitt von
3,18. Sein Hoffenheimer Rivale Sebastian Rudy liegt bei einer 3,93,
darf aber mit nach Frankreich. Das muss man nicht verstehen.

Pressekontakt:
Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de