Schwäbische Zeitung: Schmid muss sich erklären – Kommentar zur SPD in Baden-Württemberg

Abgelegt unter: Allgemein |





Es ist falsch, schlechte Wahlergebnisse nur den
Akteuren an der Spitze anzulasten. Diese Gleichung ist zu einfach.
Nils Schmid verdient Anerkennung dafür, dass er nicht sofort
hinschmeißt, sondern seine Partei auf dem Weg der dringend
notwendigen Erneuerung begleiten will. Sein Wissen ist dabei extrem
wertvoll. Mit einem Austausch des Parteichefs ist noch keine der
wesentlichen Fragen geklärt.

Die lauten: Was macht die SPD im Vergleich mit Grünen und CDU
besonders? Für welche Werte will sie kämpfen? Danach sollte Schmid
aber gehen. Was für eine erfolglose Fußballmannschaft gilt, gilt auch
für eine Partei, der die Wähler weglaufen: Für einen Neuanfang bedarf
es einer Führungspersönlichkeit ohne Altlasten. Es wird Zeit, dass
Schmid dies auch sagt.

Pressekontakt:
Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de