Schweizer Hilfe für ukrainische Front-Kinder

Abgelegt unter: Soziales |





– Terre des hommes setzt sich für Kinder in der Konfliktregion
Luhansk ein
– 7000 Kinder werden geschützt und psycho-sozial betreut
– 225 lokale Fachkräfte werden geschult

Ein Team des Schweizer Kinderhilfswerks Terre des hommes (Tdh) hat
sich in die umkämpfte Region Luhansk in der Ostukraine begeben, um
dort dringend benötigte Hilfe zu leisten. 7000 vertriebene Kinder
sowie ihre Familien erhalten neben einer Grundversorgung auch
psycho-soziale Unterstützung. Das Tdh-Team ist in schwer zugänglichen
Städten und Dörfern aktiv, wo die Bedürfnisse besonders gross sind.

Die seit März 2014 anhaltenden Auseinandersetzungen zwischen der
ukrainischen Armee und pro-russischen Separatisten fordern nach wie
vor zivile Opfer, darunter viele Kinder. Wer fliehen kann, findet
sich in einem feindlichen, von Kriegspropaganda angeheizten Umfeld
wieder. Für Kinder, die bereits Traumatisches an der Kriegsfront
erlebt haben, kann diese zusätzliche Herausforderung zu Stress und
Angstzuständen führen.

„Schon vor dem Konflikt lebten viele dieser Kinder unter prekären
Bedingungen. Die Landbevölkerung der Ostukraine ist die ärmste des
Landes. Die Familien, die vor der Gewalt fliehen mussten, haben das
bisschen, was ihnen gehörte, zurückgelassen“, berichtet Iveta
Bartunkova, die das Tdh-Team in der Ost-Ukraine leitet. „Terre des
hommes hilft ihnen, trotz der Spannungen Fuss zu fassen und bietet
ihren Kindern einen sicheren Platz, an dem sie professionelle
Zuwendung bekommen – und einfach wieder Kinder sein dürfen.“

Um die Flüchtlingskinder zu betreuen, hat Terre des hommes 45
–Spielotheken– eröffnet. Auch ihre Eltern können sich hier beraten
lassen, um schwierige Verwaltungsfragen und die Integration am neuen
Ort besser zu bewältigen. Die von Terre des hommes betreuten Räume
sind für alle Betroffenen zugänglich (Vertriebene und Mitglieder der
Aufnahme-gemeinschaften), so dass diese miteinander diskutieren und
Spannungen abbauen können. Um auf die psycho-sozialen Bedürfnisse der
Kinder eingehen zu können, hat das Schweizer Hilfswerk 225 lokale
Fachkräfte fortgebildet.

Die Stiftung Terre des hommes (Tdh) ist die grösste private
Kinderhilfsorganisation der Schweiz. Tdh ist in über 30 Ländern mit
Entwicklungsprojekten vertreten und leistet Nothilfe, wo sie benötigt
wird. Jedes Jahr verbessert Tdh das Leben von zirka zwei Millionen
Kindern und ihren Angehörigen.

Pressekontakt:
Steve Ringel, Humanitäre Nothilfe bei Terre des hommes.

Kontakt:
Marc Kempe, Medienbeauftragter: marc.kempe@tdh.ch, + 41 78 820 79 25

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de