Sorgen der Deutschen: soziale Ungerechtigkeit und Zuwanderung

Abgelegt unter: Soziales |





Welche Themen bereiten den Bürgern in 25 Ländern
auf der Welt am meisten Sorgen? Dieser Fragen nimmt sich die
monatlich erhobene Onlinestudie „What worries the World?“ des Markt-
und Meinungsforschungsinstituts Ipsos an. In Deutschland steht das
Thema Armut und soziale Ungerechtigkeit ganz oben auf der
Sorgenliste. Knapp die Hälfte (45%) der Deutschen wählte diese
Thematik als eine von dreien aus, die ihnen am meisten Kopfzerbrechen
bereiten.

Kontrolle der Zuwanderung unter den Top-Sorgen der Deutschen

Weiterhin beschäftigt vier von zehn (41%) Deutschen die Frage,
wie die Zuwanderung kontrolliert werden kann. Doch trotz aller
Bedenken scheint sich die Stimmung im Land gegenüber dem gleichen
Zeitraum des Vorjahres deutlich zu entspannen. Im Oktober 2015
betrachteten noch mehr als die Hälfte (52%) der Deutschen die
Kontrolle der Zuwanderung als besonders brennendes Thema.

Ein Drittel der Deutschen besorgt wegen Terrorismus

An dritter Stelle der größten Sorgen steht bei den Bundesbürgern
derzeit der Terrorismus (37%). Darüber hinaus beschäftigt
Kriminalität und Gewalt im eigenen Land mehr als ein Drittel der
Deutschen (36%). Ein Viertel (25%) fürchtet eine Zunahme von
Extremismus in Deutschland.

Steckbrief

Im Rahmen der Onlinestudie „What worries the World“ werden
monatlich 18.014 Interviews unter Personen zwischen 16 und 64 Jahren
(USA und Kanada: 18-64) durchgeführt. Feldzeit: 26. August bis 09.
September 2016 Diese Studie wurde über das Ipsos Online Panel in
insgesamt 25 Ländern durchgeführt.

Über Ipsos

Ipsos ist ein unabhängiges und innovatives Markt- und
Meinungsforschungsinstitut. Unsere engagierten Forscher bestimmen
Marktpotenziale, zeigen Markttrends, testen Produkte, Werbung und
Dienstleistungen, erforschen die Wirkung von Medien und geben der
öffentlichen Meinung eine Stimme.

Der Forschungsbereich Ipsos Public Affairs ist ein
leistungsstarker Partner für Politik- und Sozialforschung in
Deutschland.

Ipsos Pressestelle Kontakt:
Gudrun Witt
Sachsenstr. 6
20097 Hamburg
Tel.: (040)80096-4179
Fax: (040)80096-4100
gudrun.witt@ipsos.com
www.ipsos.com

Original-Content von: Ipsos GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de