Sorgloser Alltag trotz Diabetes? – Umfrage: Viele Bürger nehmen Diabetes wegen guter Behandlung nicht mehr als „richtige Krankheit“ wahr – Viele Betroffene klagen aber über geminderte Lebensqualität

Abgelegt unter: Umfrage |





Da Diabetes heute gut mit Insulin und Tabletten
behandelt werden kann, ist es im Grunde keine schwere Krankheit mehr
– davon ist laut einer Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins
„Diabetes Ratgeber“ die Hälfte der Deutschen (52,0 %) überzeugt. Zwei
Drittel (66,0 %) meinen, wenn Diabetiker ihre Zuckerwerte gut im
Griff haben, müssten sie sich in ihren Alltagsaktivitäten auch in
keiner Weise beschränken oder zurückhalten. Doch die Realität sieht
oft anders aus, wie die Umfrage weiter ergab. Viele Diabetiker fühlen
sich durch die Erkrankung „ständig irgendwie angebunden“ und abhängig
von ihrem Insulin oder ihren Tabletten (46,6 %). Jeder dritte
Betroffene (31,6 %) beklagt, seine Lebensqualität sei durch seinen
Diabetes deutlich gesunken. „Diabetes ist zwar eine Erkrankung, die
sich sehr gut behandeln lässt. Aber sie erfordert viel Disziplin, was
Nicht-Betroffene oft nicht nachvollziehen können“, sagt Anne-Bärbel
Köhle, Chefredakteurin des Diabetes Ratgeber.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins
„Diabetes Ratgeber“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg
bei 2.022 Männern und Frauen ab 14 Jahren, darunter 106 Personen mit
Diabetes.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe „Diabetes Ratgeber“ zur
Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in
dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des
jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:
Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: ruedinger@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de