Soroptimist International kämpft weltweit gegen Hunger und für eine gesunde Ernährung

Abgelegt unter: Allgemein |





Hunger und Wassermangel in Entwicklungsländern, Übergewicht und Folgekrankheiten in Industriestaaten: Das sind die Extreme, für deren Bekämpfung Soroptimistinnen einen nachhaltigen Beitrag leisten wollen. Der 20. Europakongress von Soroptimist International Europa (SIE) findet vom 12. bis 14. Juli in Berlin statt. Der Kongress will informieren, bewusstmachen und praktische Ansätze vorstellen, um zur Lösung dieser Probleme beizutragen. „Durch das weltweite Netzwerk von Soroptimist International erreichen wir in der Politik Entscheiderinnen und in der Praxis Frauen, die für die Ernährung ihrer Familien verantwortlich sind“, sagt SIE-Präsidentin Kathy Kaaf aus Deutschland.
Zum Abschluss des Kongresses verleiht SIE zum fünften Mal den mit 20.000 Euro dotierten Friedenspreis.

Themenschwerpunkte des SI Europakongresses 2013 in Berlin sind:
– ungleiche Verteilung von Wasser und Nahrungsmitteln, Gründe und Folgen
– nachhaltige Landwirtschaft, wissenschaftliche und technologische Lösungen
– lokales und traditionelles Wissen
– nachhaltige Hilfsprojekte, Gemeinschafts- und Einzelprojekte, best practice Beispiele

In Plenumsveranstaltungen am Vormittag und „Theme Sessions“ am Nachmittag werden Erkenntnisse vermittelt und praktikable Lösungen für Entwicklungs- und Schwellenländer sowie Industrieländer vorgestellt. Der hochkarätig besetzte Fachkongress präsentiert Erkenntnisse und Erfahrungen aus den einschlägigen Wissenschaftsbereichen Wasser, Landwirtschaft und Ernährung. Soroptimistinnen sollen dadurch befähigt werden, als internationale Multiplikatoren dieses Knowhow in ihren Ländern und Kulturen umzusetzen.

Am Kongress nehmen unter anderem teil:
– Dr. Diana Bracco, Vorsitzende der Expo 2015 in Mailand, die unter dem Motto „Feeding the Planet, Energy for Life“ steht
– Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe
– Prof. Dr. José Graziano da Silva, Direktor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, FAO (Videobotschaft)
– Dr. Ellen Hoffmann, Dozentin am Institut für Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel
– Selina Juul, Initiatorin der „Stop-Wasting-Food“-Bewegung
– Dr. Auma Obama, Präsidentin der Stiftung Sauti Kuu für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Kenia
– Dr. Ingrid Wünning Tschol, Robert Bosch-Stiftung

Über Soroptimist International (SI):
Soroptimist International (SI) ist eine weltweite Serviceorganisation berufstätiger Frauen. Als globales Netzwerk engagiert sich SI für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen, um sie zu befähigen als Entscheiderinnen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu handeln. SI wurde 1921 in Kalifornien, USA, gegründet. Den ersten europäischen Club initiierte die Gesichtschirurgin Dr. Suzanne Noël 1924 in Paris. Die Chirurgin Dr. Edith Peritz gründete den ersten deutschen Club 1930 in Berlin.
Heute hat Soroptimist International weltweit rund 85.000 Mitglieder in 128 Ländern, Soroptimist International Europa hat 35.000 Mitglieder in 59 Ländern.
SI stellt Millionenbeträge aus eigenen Mitteln für internationale Projekte bereit:
Ausbildung und Förderung von Frauen und Mädchen, Mentoring-Programme und Stipendien, Hilfe für kriegstraumatisierte Frauen, Aufklärung über und Bekämpfung von Genitalverstümmelung, Informationen über Anti-Personenminen und Hilfe für deren Opfer.
Seit 2007 konzentriert sich das Engagement von SI Europa auf Wasser- und Hygieneeinrichtungen sowie aktuell auf Projekte zu Wasser und Ernährung.
In diesem Zeitraum haben Soroptimistinnen mit einer Gesamtsumme von über drei Millionen Euro und in hunderten von nachhaltigen Projekten Maßnahmen zur Selbsthilfe gefördert.

Weitere Informationen:
http://soroptimist.waterandfood.eu/de/tagungsort.html
www.soroptimisteurope.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de