Straubinger Tagblatt: Strengere Strafen für Einbrecher: Ein reichlich stumpfes Schwert

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Um die Einbrecher rechtskräftig zu verurteilen,
muss man sie erst einmal fassen. Die Aufklärungsquote hat sich in den
letzten Jahren zwar leicht erhöht, aber solange mehr als vier von
fünf Taten auf dem Stapel der ungeklärten Fälle landen, ist die
Drohung mit längeren Haftstrafen ein reichlich stumpfes Schwert und
somit von eher symbolischer Natur. Wichtiger ist es daher, dass die
Länder, die in Deutschland für die innere Sicherheit zuständig sind,
gleichzeitig die Polizei personell wie technisch besser ausrüsten und
die Ermittler auch länderübergreifend stärker als bislang im Kampf
gegen die Banden zusammenarbeiten.

Pressekontakt:
Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de