Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Steuerabkommen mit der Schweiz

Abgelegt unter: Außenhandel |





“Die Bereitschaft der Schweizer zur
Zusammenarbeit mit den deutschen Finanzämtern ist nur ein
Lippenbekenntnis. Alle zwei Jahre sollen die Steuerfahnder höchstens
999 Mal um Amtshilfe bitten dürfen. Im Schnitt darf jedes Finanzamt
im Südwesten also zwei Mal alle zwei Jahre in der Schweiz
nachbohren… Auch die Behandlung der Altfälle ist unbefriedigend.
Der Schweizer Bankberater soll mit seinem deutschen Anleger
auskungeln dürfen, wie viel Steuern die Bank anonym an den Fiskus
abführt. Dass dabei nicht allzu viel herauskommen wird, liegt auf der
Hand.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop