Stuttgarter Nachrichten: zu Muttersprachkursen für Migranten:

Abgelegt unter: Allgemein |





„Es geht also nicht mehr um das Ob, sondern um
das Wie dieses Angebots. Da wäre es natürlich wünschenswert, wenn das
Land den Daumen auf den pädagogische Standards hätte und die Inhalte
im Türkisch- oder Italienischunterricht mitbestimmte. Doch das würde
60-mal mehr kosten als die eine Million Euro, die gegenwärtig an
staatlichen Zuschüssen fließen. Es ist gut, dass der Kultusminister
hier Realitätssinn beweist und das Koalitionsvorhaben auf die lange
Bank schiebt, auch wenn die Grünen murren. Denn es gibt Wichtigeres
an Baden-Württembergs Schulen zu finanzieren – zum Beispiel den
Ganztagsunterricht, von dem letztlich auch Migranten profitieren.“

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de