Stuttgarter Nachrichten: zur Kampfhundesteuer

Abgelegt unter: Allgemein |





Kann man das Bedrohungspotenzial eines Hundes an
der Rasse ablesen? Jein! Man kann auch aus einem Chihuahua eine
Kampfmaschine machen. Die Entscheidung, dass Kommunen die Steuern für
Kampfhunde nicht willkürlich festlegen dürfen, ist gut. Aber die
Willkür beginnt bei der Auswahl der Rassen, die als gefährlich
gelten. Gerecht wäre eine flexible Steuer: Wer nachweisen kann, dass
er sein Tier im Griff hat, sollte finanziell entlastet werden – egal,
ob Rottweiler oder Chihuahua.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de