Stuttgarter Zeitung: CDU-Haushaltsexperte Barthle kritisiert laxe EU-Sparvorgaben

Abgelegt unter: Allgemein |





Der CDU-Haushaltspolitiker Norbert Barthle hält
die Ankündigung der EU-Kommission, Frankreich und Spanien mehr Zeit
zum Erreichen der Defizitziele zu geben, für ein „fatales Signal“.
Barthle sagte der „Stuttgarter Zeitung“ (Dienstagausgabe): „Es
besteht die Gefahr, dass das Vertrauen in den Fiskalvertrag
untergraben wird.“ Der haushaltspolitische Sprecher der
Unions-Bundestagsfraktion forderte von Frankreich ein höheres
Reformtempo. Bisher habe Präsident François Hollande nur
„Mini-Reförmchen“ eingeleitet. Barthle sagte, aus Sicht der
Haushaltspolitiker sei es allenfalls vorstellbar gewesen, die
Sparvorgaben um ein Jahr zu verlängern. Die EU-Kommission will
Frankreich bis 2015 Zeit geben, die Neuverschuldung auf drei Prozent
des Bruttoinlandsprodukts zu senken.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 7205-1225
newsroom.stuttgarterzeitung@stz.zgs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de