Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur möglichen Jamaika-Koalition

Abgelegt unter: Bundesregierung |





Möglich bleibt nach der Bundestagswahl aller
Voraussicht nach eine Jamaikakoalition aus Union, FDP und Grünen, die
keiner anstrebt, die es im Bund noch nie gab und die allein schon
wegen der Dreierkonstellation als konfliktreich gilt. Das alles
stimmt, jeder weiß es. Doch genau das könnte zum Vorteil werden:
Anders als bei den anderen Optionen liegen bei Jamaika die
Schwierigkeiten offen. Niemand kann dem Irrtum erliegen, es könnte
leicht sein, wenn CDU/CSU, FDP und Grüne sich etwa im Klimaschutz
oder in Flüchtlingsfragen einigen müssen. Das alles sind keine
ausreichenden Argumente, ein Jamaikabündnis direkt als Ziel
anzusteuern. Aber es ist ein guter Grund, die schwarz-grün-gelbe
Option nicht vom Tisch zu nehmen, nur weil sie schwierig ist. Denn
eine einfache Lösung ist nach dieser Bundestagswahl nicht zu haben.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de