Stuttgarter Zeitung: zur SPD und Petra Hinz

Abgelegt unter: Innenpolitik |





Abgeordnete sollten Vorbilder sein, insofern ist
die Möchtegern-Juristin im Bundestag fehl am Platze. Weiterhin einen
Ausschluss zu betreiben, wäre dennoch ein Irrweg. Der Gesetzgeber hat
die Hürden aus gutem Grund sehr hoch gesetzt, so dass die Bedingungen
des Bundeswahlgesetzes hier nicht erfüllt werden. Da ist es
einfacher, sich mit Hinz direkt zu verständigen. Ähnliches gilt für
das Parteiordnungsverfahren: Die Frau aus der SPD werfen zu wollen,
wäre unverhältnismäßig und würde weiteren Kollateralschaden nach sich
ziehen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-2424
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de