SWR2 widmet einen ganzen Tag dem Thema „Flucht und Asyl“ (FOTO)

Abgelegt unter: Soziales |






 


An die Redaktionen Feuilleton/Medien/Hörfunk/Gesellschaft/Südwest
SWR2 widmet einen ganzen Tag dem Thema „Flucht und Asyl“ 23.12.2015,
6 bis 24 Uhr / Interview mit Staatsministerin Özoğuz und dem
US-Botschafter / Feature über BEA im Schwarzwald / Forum: „Grenzen,
Zäune, Mauern – Ist das die neue EU?“

SWR2 beschäftigt sich einen Tag vor Heiligabend, am 23. Dezember,
zwischen 6 und 24 Uhr mit dem Thema „Flucht und Asyl“. Im Mittelpunkt
des Themenschwerpunkts steht „SWR2 extra“ zwischen 9 und 12 Uhr und
zwischen 15 und 17 Uhr. Reinhard Hübsch spricht unter anderem mit der
Staatsministerin und Beauftragten für Migration, Aydan Özoğuz,
und dem US-Botschafter in Berlin John B. Emerson. In Porträts werden
Flüchtlinge aus Syrien, Dagestan und Afghanistan vorgestellt.
Außerdem geht es darum, wie man den vielen traumatisierten
Flüchtlingskindern helfen kann. Eine SWR2 Reporterin war hierfür u.
a. zu Besuch an einer Stuttgarter Schule. Das „SWR2 Forum“ diskutiert
über die Frage „Grenzen, Zäune, Mauern – Ist das die neue EU?“ (17.05
Uhr).

Features, Hörspiele und Hintergrundsendungen thematisieren
Bürokratie und Hilfsbereitschaft, persönliche Enttäuschungen und
Erfolge bei der Integration, aber auch den Einfluss von Migranten auf
Kunst und Kultur. Das Feature „Die zweite Odyssee. Flüchtlinge und
die deutsche Bürokratie“ begleitet um 8.30 Uhr einen syrischen
Asylsuchenden durch den deutschen Behördendschungel. SWR2 Autorin
Nadja Odeh wirft dabei einen prüfenden Blick auf Anspruch und
Wirklichkeit der Flüchtlingsaufnahmegesetze der Bundesländer. Das
Feature „Fremdenzimmer“ führt in den Schwarzwald-Kurort
Sasbachwalden, in dem ein ehemaliges Hotel zur „Bedarfsorientierten
Erstaufnahmeeinrichtung“ (BEA) umgebaut wurde (19.05 Uhr). Auch
Hörspiele sind Teil des Thementag-Programms: In „Wölfe, Wölfe!“ von
Patrick Findeis um 21 Uhr steht ein junges Berliner Paar vor der
Entscheidung, alles zu riskieren, was es sich aufgebaut hat, um das
Leben eines Menschen zu retten, der Zuflucht sucht.

Einen musikalischen Dialog über politische Spannungen hinweg
stellt um 13.20 Uhr das Feature „Face to Face – Den Frieden trommeln“
vor. Es schildert eine Begegnung zwischen israelischen und iranischen
Musikern in Freiburg. In „Where Are You Going To?“ erklären um 20 Uhr
Experten, wie Migration die Musik verändert. Im Feature „Die Erde
wird eng um uns“ geht es um die Geschichte und die gegenwärtige
Bedrohung syrischer Musikkultur. „Zaide. Eine Flucht – Mozarts Oper
als Ort der künstlerischen Begegnung zwischen Deutschen und
Flüchtlingen“ zeigt um 23 Uhr, wie die Oper zur interkulturellen
Begegnung werden kann.

Sendeübersicht als PDF zum Download: SWR.de/presse Pressefotos:
Download auf ARD-foto.de Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon:
07221 929 23854, oliver.kopitzke@swr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de